becoming someone else


Kopflos.
  Startseite
  Archiv
  Püppchen.
  Uargh.
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   mehr Bilder?

http://myblog.de/seifenschaum

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Siebenhunderttausenddreihundertzehn.

Einen kurzen Moment lang hatte ich heute bereits das Gef?hl, die
Lustlosigkeit, die Sprachlosigkeit f?r den Tag ?berwunden zu haben, so
sch?n, so vielversprechend still war die Stra?e, zweiter
Osterfeiertag, wer die Stadt nicht verlassen hat, schl?ft so zeitig am
Morgen noch, obwohl die Sonne schon dabei ist, ihre Kraft zu
entfalten.
Du, ohne Brille fast blind, tappst mit den H?nden wie ein Maulwurf in
der Luft herum, als ich meinen Platz im Bett wieder einnehme, und
bettest dein schl?friges Gesicht daraufhin auf meinem Brustkorb.


Und nun? Nun alleine, wobei von Familie umgeben, zu Hause, versunken
in ich wei? nicht was, angenehm jedenfalls ist es nicht, und du
auf dem Weg in heimatliche Gefilde, wobei auch diese Heimat diskutabel
ist ? home is where your heart is, oder? Und ich f?hle mich schlecht,
lustlos, m?chte schlafen, lange nicht erwachen, neben dir erwachen.
Und ich f?hle mich schlecht mit Essen, ohne Essen, in den Ferien,
w?hrend der Studienzeit, mit dir und ohne dir, alleine und im Gemenge,
einfach so grundlos schlecht, dass es mir wiederum Angst bereitet. Was
ist, sollte es niemals aufh?ren? Ist das denn ein Leben?

13.4.09 11:31
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung