becoming someone else


Kopflos.
  Startseite
  Archiv
  Püppchen.
  Uargh.
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   mehr Bilder?

http://myblog.de/seifenschaum

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
0217AM

Merkw?rdig kraftlos und entfremdet, w?hrend diese Zeilen entstehen. Haltlos.
Im Bett, die Augen geschlossen, hinter den Lidern Haltlosigkeit und
Watte. Kein klarer Gedanke, akute Dummheit, kaum Denken m?glich?
Obwohl ich gelesen habe, viel sogar, in den letzten Tagen, vor allem
auch heute. Und Zahlenr?tsel gel?st und an der Uni bisher nur gute
Noten. Ein russischer Film im Original mit Untertiteln. Ein Treffen
mit Go. P. In der Theorie so viel Halt wie nie zuvor. Rom, letzte
Woche erst und Kultur. Isl?ndisch.
Ich habe meinem Kopf zu essen gegeben, so ist es doch nicht. Eine
glatte Wand, keine Rillen oder Kerben.
Ich vergesse ganze Tagespl?ne, Termine, Abmachungen, zu Erledigendes;
eine ?rgerliche Sache. Aus meinem Mund quillt nur M?ll, verbieten
sollte ich mir denselben und ?ber relevante Dinge nachdenken. An der
Universit?t verlernt man das Denken, oder liegt es am pl?tzlichen
Anflug von Gl?ck? Oder am ?lterwerden? Verliert man mit der
gesetzlichen Schwelle, die Jugend verlassend, mit etwas Verz?gerung
die Denkf?higkeit? Die Universit?t fordert das Denken nicht, fordert
gar nicht. Lernen ja, sogenanntes Wissen. Heute bin ich schlauer als
vor drei Wochen und kann einen allgemeinen Abriss der
Literaturgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart geben. Und
mehr. Hei?. Und mit Denken rein gar nichts zu tun.

11.2.09 12:29
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung